Konfirmandenreise nach Genf

DSC06324 (Foto: Klaus Henning Müller)
Auf den Spuren Calvins
Klaus Henning Müller,
Endlich wieder reisen!

In diesem Jahr durften wir endlich wieder mit den Konfirmanden eine Reise unternehmen. Wir waren in Genf, weil es dort viel zu entdecken gibt im Blick auf die Geschichte der Reformation. Neben der Reformationsgeschichte war ein Besuch bei der UNO ein Höhepunkt. Der Sicherheitscheck war schlimmer als am Flughafen und drin musste man - quasi ausserhalb der Schweiz - eine Maske tragen. Nachdenklich machte die Geschichte als ein Auf und Ab von menschlichen Visionen und vielen Fehlschlägen. Nun sind alle wieder wohlbehalten zurück und starten bald zum Endspurt für die Vorbereitung der Konfirmationsgottesdienste.

Pfarrer Klaus Henning Müller